Kategorien

Obst- und Gartenbauverein

Gartenbauverein Wangen - Neufahrn
Gartenbauverein Wangen – Neufahrn

Der Gedanke des Starnberger Landrats Dr. Irlinger in den 50-er Jahren,  die Orte des Landkreises unserer schönen Landschaft anzupassen und sie zu Schmuckkästchen zu machen, war das Motiv von 23 Wangener Bürgern, den 33. Gartenbauverein im Langkreis Starnberg ins Leben zu rufen.  Am 13.03.1959 trafen sie sich zur Gründungsversammlung 9 des Gartenbauvereins Wangen mit dem Hauptzwecke der Ortsverschönerung. Thomas Friedinger wurde als 1. Vorsitzender, Genovefa Pentenrieder als 2. Vorsitzende, Franz Flauger als Schriftführer und Therese Brunner als Kassier gewählt.

Die jährlichen Versammlungen fanden im Gasthaus Holzeder in Wangen statt.

Im Jahre 1970 wurde der Verein, in dem die Zahl der Neufahrner Mitglieder zunahm, offiziell auch auf den damals zur Gemeinde Wangen gehörenden Ort Neufahrn ausgedehnt, do dass der Verein seither Gartenbauverein Wangen-Neufahrn heißt.

Das 20-jährige Gründungsfest wurde im März 1979 abends mit einem Gottesdienst eröffnet. Danach traf man sich in der Wangener Sporthalle zum Lichtbildervortrag bei Speis und Trank mit anschließender Blumenverlosung.

Im Jahre 1984 übergab Thomas Friedinger nach 25-jähriger Tätigkeit das Amt des 1. Vorsitzenden an Lothar Röhrich, der die Tradition seines Vorgängers fortsetzte und weiterhin die Dorfverschönerung und den Blumenschmuck förderte. Dazu beschäftigte er sich verstärkt mit Obstbaumveredlungen.

Bei den Neuwahlen 2003 fand ein umfassender Generationswechsel in der Führung des Gartenbauvereins statt. Schriftführer Franz Flauger war schon 1998 durch Tod ausgeschieden. Therese Brunner stellte ihr Amt als Kassenwart nach über 40-jähriger Tätigkeit zur Verfügung und Lothar Röhrich trat aus gesundheitlichen Gründen als erster Vorsitzender zurück. So wurde der Weg für eine Verjüngung der Vorstandschaft frei und die Vereinsmitglieder freuten sich über die Bereitschaft der jungen Generation, Verantwortung zu übernehmen.

1. Vorsitzende wurde Sabina Plenert, 2. Vorsitzende Heidi Urban, Kassiererin Hannelore Westermeier und Schriftführerin Carla Ritz. Dieses Führungsteam wurde 2007 wiedergewählt. 10

Zusätzlich zu den jährlich stattfindenden Hauptversammlungen mit interessanten Diavorträgen und Blumenverlosungen führte die neue Vorsitzende Baumschnittkurse für Sommer- und Winterschnitt ein. In dem in der Dorfmitte angelegten Kinderspielplatz führte der Gartenbauverein Wangen z.T. unter Beteiligung von Kommunalpolitikern Baumpflanzungsaktionen durch.

Die Themen der Diavorträge und fachlichen Beratungen der Mitglieder waren unter anderem: Gemüsebau im Hausgarten, Pflanzenschutz ohne Chemie, Lebensraum Obstgarten, Vogelstimmen im heimischen Garten, Erlebnisse in Wald und Moor, Heil- und Gewürzkräuter, Heimische Giftpilze und ihre essbaren Doppelgänger, Delikatessen am Wegesrand: Wildfrüchte, Giftpflanzen im Garten – Vorsicht bei Kindern, Kleine Paradiese auf Balkon und Terrasse.

Zusätzlich zu diesen Beratungen erhält jedes Mitglied für seinen Jahresbeitrag von 20.- € die monatliche Ausgabe des „Praktischen Gartenratgebers“ mit Hinweisen für die Gartenarbeiten des jeweiligen Monats, mit neuesten Forschungs- und Züchtungsergebnissen der Bayerischen Landesanstalt für Gartenbau. Die Mitgliederzahl des Gartenbauverein Wangen-Neufahrn lag im Jahr 2009 bei 64.